Hauptinhalt

Geschichte

Der Weg von 1984 bis heute ist begleitet vom gesellschaftlichen Wandel.
Die jeweils aktuellen Anliegen der Bevölkerung und immer wieder neue Herausforderungen haben unser Tun geprägt.

Als jüngste und kleinste aller Fachschulen in Südtirol hat die Haushaltungsschule Haslach ihren Schulbetrieb im Herbst 1984 mit einer Klasse aufgenommen.
Die hauswirtschaftliche Ausbildung war einjährig und die Schülerinnen waren im schuleigenen Heim untergebracht.

1989 wurde aufgrund Anfragen aus der Bevölkerung eine hauswirtschaftliche Ausbildung für Berufstätige entwickelt. Aus dem einjährigen „Hauswirtschaftlichen Bildungsseminar" für Erwachsene ist die Fachschule für Hauswirtschaft in Teilzeitform entstanden.
Dadurch wurde der Grundstein zur hauswirtschaftlichen Berufsausbildung im zweiten Bildungsweg gelegt.

Seit November 1995 ist der Schulstandort Haslach mit jenem in Neumarkt zu einer Direktion zusammengeschlossen.
 
Neue Möglichkeiten und Perspektiven eröffneten sich der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung Haslach mit der Umsiedlung im Jahre 2007 in die Claudia-Augusta-Straße, heute Angela-Nikoletti-Platz.
Durch die modern und funktionell eingerichteten Räumlichkeiten wird hauswirtschaftliche Professionalität zum Privileg - dieses Privileg zu erhalten und in Zukunft zum Wohle unserer Bevölkerung zu stärken, sehen wir als Herausforderung für die Zukunft.

Schulgebäude